Die Säbelerfolge vom Wochenende

Am vergangenen Wochenende waren Säbelfechter des OFC Bonn auf verschiedenen Turnieren vertreten und dabei sehr erfolgreich.
Die jüngsten Sabreue waren bei den Landesmeisterschaften in Düren, Simon Hausschildt und Karoline Stolte belegten in ihren Jahrgängen Platz 3. Für Jasper Gehlen war es sein erstes Turnier, er wurde 8..
Jan Ole Hülshörster belegte mit Gunnar Augusston bei dem Satelittenweltcup in Reykjavik in seinem letzten Juniorenjahr Platz 3. Der Sieg ging dort an Teddy Weller von den Virgin Islands, Platz 2 an Julian Ayala aus Mexiko.
Andrey Kobyakow, unser ältester Sabreu, hat beim Säbel total in Bochum, Platz 2 erfochten und musste sich nach eine Vorrunde und Zwischenrunde nur Patrick Camus geschlagen geben.
Finalteilnehmer Reykjavik Dritter Jan Ole Hülshörster

Shamin Salm 5. in Düren

Shamin Salm, Schülerin im älteren Jahrgang 2004, belegte im Damenflorett beim Qualifikationsturnier in Düren am Samstag den 5. Platz und hat damit nur knapp den Sprung auf das Podest verpasst. Herzlichen Glückwunsch

IMG_0520

Jüngstes HFl-Team verpasst nur knapp Podest auf DM

Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugendlichen in Tuttlingen verpassten unsere Akteure mit Nils Schramm, Noah Braun, David Liebscher (beide noch B-Jugend) und Leander Bütow nur knapp das Treppchen.
Nach einer blitzsauberen Vorrunde der mit Abstand jüngsten Mannschaft des Turniers, wurde im ersten KO-Gefecht die Mannschaft Würzburg/Fürth mit 45:22 besiegt. Im Viertelfinale stand unser Team dem Mitfavoriten SC Berlin gegenüber, der in der Vorrunde
noch mit 45:43 geschlagen werden konnte.
Leider mussten sich unsere Jungs nach einer super Mannschaftsleistung mit 45:43 geschlagen geben und kehrten mit einem beachtlichen fünften Platz im Gepäck nach Hause.
Am Tag zuvor sorgte nur David Liebscher im Einzel für eine Überraschung. Der eigentlich noch in der B-Jugend startende Bonner belegte sensationell den 15. Platz!
Weitere Platzierungen: Nils Schramm 34, Elias Engeln 53, Noah Braun 65 und Leander Bütow 78.

Adriana Friedrich ist Deutsche Meisterin im Damendegen A-Jugend

Adriana Friedrich hat am Samstag in Wuppertal in ihrem ersten A-Jugendjahr die Deutsche Meisterschaft im Damendegen gewonnen. Auf der Setzliste stand Adriana am Morgen noch auf Rang 13. Die letzten beiden Gefechte auf dem Weg zum Titel waren an Spannung kaum zu überbieten. Beide standen 14:14 bevor Adriana jeweils den Siegtreffer setzte. Im Halbfinale gewann sie zunächst gegen die Ranglistenzweite, die Solingerin und ehemalige Bonner Vereinskameradin Brenda Kolbinger. Anschließend setzte sie sich im Finale gegen die Ranglistendritte Lisa-Marie Löhr, ebenfalls WMTV Solingen, durch.

Vereinskollegin Ella Gödde, ebenfalls im ersten A-Jugendjahr, bestätigte trotz Verletzungshandicap von den 98 Starterinnen mit Platz 18. ihre derzeitige Ranglistenposition.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Trainerteam

Adriana Friedrich mit Finalteilnehmerinnen Adriana Friedrich mit Trainer Dominik Csobo und Bundestrainer Manfred Kaspar

Kari Weiner und Karoline Schmitz in Finalrunde bei Junioren-DM

Kari Weiner wurde in Saarbrücken auf der Deutschen Meisterschaft der Junioren im Damenflorett 3. Ebenfalls im Finale stand OFC Kameradin Karoline Schmitz, die Platz 6 erreichte. Herzlichen Glückwunsch an die beiden und an Trainer Gabor Fekete.

image2 image1